Beiträge

, ,

Welche Anforderungen sollten gute Lerninhalte erfüllen ?

Dieser Artikel zum Anhören

Audio icon Welche Anforderungen sollten gute Lerninhalte erfuellen


Die Lerninhalte sollten gut strukturiert, praxisorientiert und in einer gut verständlichen Sprache formuliert sein, damit sie schnell gelernt werden können.

Diese Lerninhalte sollen die die Aktivität des Lernenden in den Vordergrund stellen:

  • viele Praxisbeispiele die als Mustervorlage für die praxisnahe und alltagsrelevante Selbsterkundung des Lernstoffs dienen,
  • Methoden, die in verschiedenen Situationen angewendet werden können,
  • diskutieren, Fragen stellen und beantworten, das eigene Wissen zur Diskussion stellen, um es beispielsweise auf seine Richtigkeit zu überprüfen,

Sehr nützlich hierbei ist das von mir entwickelte didaktische Konzept. Es dient als Anleitung dazu, wie sich der Lernende mit den gefundenen und ausgewählten Informationen aktiv auseinandersetzen und so sein im Alltag gerade benötigtes Wissen selbst konstruieren bzw. anstehende Probleme lösen kann.

 

Coaching: das didaktische Konzept für Ihren Online-Kurs

Die neuen Medien erfüllen die zwei wichtigsten Forderungen zur praktischen Umsetzung meines didaktischen Konzepts, das auf der konstruktivistischen Lehre beruht: Zum einen eröffnen sie dem Lernenden den Zugang zu beliebigen Informationen, die letztendlich die Bausteine sind, mit denen er sein Wissen selbst konstruieren kann, und zum anderen ermöglichen sie die zeit- und ortsunabhängige Zusammenarbeit (Fragen stellen und beantworten, diskutieren,…) mit anderen (andere Lernende, Lehrer, Experten, Fachinteressierte,…), die vor allem deswegen von so hoher Bedeutung ist, weil der Lernende nur dadurch, daß er sein selbst konstruiertes Wissen anderen zur Diskussion stellt, eine Rückmeldung auf sein Wissen erhält und so mögliche Fehler erkennen und korrigieren kann.

Mit Hilfe folgender Methoden können die Lerninhalte so gestaltet werden, daß sie schnell gelernt werden können:

  • Lerninhalte weitestgehend barrierefrei gestalten, so daß die Lerninhalte möglichst vielen Menschen zugänglich sind

  • am Anfang jeder Lerneinheit/Lektion eine Übersicht über die Lektionen/Lektionseinheiten und die jeweiligen Fragen die beantwortet werden, geben

  • mit Hilfe einer einführenden Übungsaufgabe, die Lernenden so praxisnah wie möglich an das jeweilige Thema/an die Aufgabe heranführen

  • die Informationen einfach und verständlich darstellen, indem beispielsweise:

    • längere Texte am Anfang/Ende der Lerneinheit/Lektion kurz zusammengefaßt werden und schwierige Inhalte mit einleuchtenden, praktischen Beispiele verdeutlicht werden,

    • Sätze einfach formuliert sind (z. B. "ich kam" anstatt "nach erfolgter Ankunft"),

    • an den jeweils geeigneten Stellen Aufzählungen (anstatt überlanger Sätze) verwendet werden und auf Fremdwörter soweit wie möglich verzichtet wird

  • die Inhalte gut strukturieren,
    beispielsweise durch aussagekräftige und in ihrer Bedeutung besonders gekennzeichnete Überschriften, aussagekräftige Seitentitel und Dateinamen, Inhaltsverzeichnisse, Bilder die auf bestimmte Inhalte hinweisen, längere Texte die in inhaltliche Absätze unterteilt sind, es wurden gut lesbare Schrifttypen verwendet und wichtige Inhalte und Zitate wurden besonders (mit Textboxen) gekennzeichnet

  • einen schnellen Überblick darüber verschaffen, wo welche Lerninhalte zu finden sind
    Dazu gehören intuitive, selbst auswählbare Navigationssysteme (text- und graphikbasiert) für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Außerdem auf eine gleichbleibende, systematische Navigations- und Inhaltsstruktur achten. Aus den Links sollte eindeutig hervorgehen, auf welche Informationen verwiesen wird, Links mit gleichen Zielen haben immer die gleichen Bezeichnungen und besuchte und nicht besuchte Links können eindeutig voneinander unterschieden werden. 
    In jeder Lektion einen eigenen Abschnitt dafür verwenden, um einen ausführlichen Gesamtüberblick über die wichtigsten Lerninhalte der jeweiligen Lektion zu vermitteln.

  • das Lernmaterial möglichst interessant und motivationsfördernd machen, dazu die Lerninhalte und die Übungsaufgaben so gestalten, daß die Lernenden ihr Wissen bzw. ihre Kompetenzen durch den Umgang mit realen und praxisrelevanten Problemen aufbauen können. Das bedeutet, diese Fallbeispiele aus der Praxis können tatsächlich im (in ihrem) Alltag auftreten und sie können deshalb einen persönlichen Bezug dazu herstellen.

  • durch graphisches veranschaulichen, komplexe Zusammenhänge schnell und einfach verständlich machen

  • die Texte so gestalten, daß ein ziel- und lernorientiertes Lesen ermöglicht wird

    Dazu:

    • die einzelnen Lernabschnitte durch prägnante Fragen und ausführliche Antworten unterteilen, die wiederum viele Textabschnitte als Aufzählung enthalten

    • wichtige Inhalte, Hinweise, Praxistipps, Diskussionen, theoretische und praktische Abschnitte durch entsprechende Bildsymbole oder Fettschrift kennzeichnen

    • schwierige Zusammenhänge in leichter verständliche Einzelschritte aufteilen

    • mit Bilder das schnelle Verständnis von Lerninhalten unterstützen und für ein angenehmes Durcharbeiten des Lernstoffs sorgen

  • mit Analogien das Lernen vereinfachen, beispielsweise der Vergleich von einer Website mit einem bereits bekannten Buch oder der Vergleich einer Suchmaschine mit dem Stichwortverzeichnis eines Buches. Ein weiteres Beispiel hierfür sind Verknüpfungen von Lerninhalten mit Bildern, wie etwa die Beschreibung eines Videos, das mit geringer Bandbreite empfangen wird, mit "briefmarkengroßen Ruckelbildern".

  • die Lernziele klar und verständlich beschreiben, das ermöglicht einen schnellen Lernfortschritt, weil die Lernenden genau wissen wohin der Weg geht

  • die Lerninhalte sowohl im HTML- als auch im PDF-Format bereitstellen, damit die Lerninhalte sowohl auf elektronischem Wege, als auch in ausgedruckter Form gelesen werden können
    Damit fällt es leichter, die teilweise umfangreichen Texte zu lesen. Außerdem können Sie das Papier nahezu überall mitnehmen, was selbst mit Einsatz eines Laptops schwer fallen wird.

  • die Lerninhalte sollten schnell und gezielt nach ganz bestimmten Lerninhalten durchsucht werden können, entweder über entsprechende Kategorien mit Hilfe des ausgeklügelten Navigationssystems oder nach bestimmten Stichwörtern mit Hilfe der Suchmaschine (lokale Desktop-Suchmaschine, die PDF-Suchfunktion,…). 

  • auf zusätzliche, im Internet verfügbare Informationen zu den jeweiligen Lerninhalten verweisen

  • mit Diskussionen zu den Lerninhalten, zum vorurteilsfreien und kritischen Denken anregen und für weiteren Diskussionsstoff sorgen
    Um möglichst viele Sichtweisen zu dem jeweiligen Sachverhalt zu bekommen, können die Diskussionen als Basis für einen weiteren Meinungsaustausch mit den anderen Lehrgangsteilnehmer und externen Experten, in einem geeigneten Diskussions- oder Chatforum dienen.

  • die wichtigsten Lerninhalte der jeweiligen Lektion/Lerneinheit übersichtlich am Ende noch einmal zusammenfassen